7 Tipps, wie Sie auch bei Schnee sicher Auto fahren

Es schneit und schon beginnt das Chaos auf den Straßen. Das Winterwetter sorgt dabei nicht nur für unkontrollierten Autoverkehr auf den Straßen, sondern leider auch für zahlreiche Unfälle und gefährliche Fahrmanöver. Wir von Sandmann und Scholten haben deshalb 7 Tipps, wie Sie auch bei Schnee sicher auf den Straßen unterwegs sind.

1. Befreien Sie das gesamte Auto von Schnee und Eis:

Bevor es los geht sollte das gesamte Auto von Eis und Schnee befreit werden. Besonders wichtig ist es, die Windschutzscheibe, die Seitenscheiben, die Scheinwerfer und Bremslichter zu befreien. Damit vermeiden Sie, dass Sie andere Fahrzeuge übersehen und andere Autofahrer auch sehen, wenn Sie bremsen oder abbiegen möchten

2. Im 2. Gang anfahren:

Bei glatter Fahrbahn kann es dazu kommen, dass die Reifen durchdrehen oder Sie ins schlittern kommen. Um deshalb zu verhindern, dass der Wagen unkontrolliert wegrutscht oder ausbricht, empfiehlt es sich im 2. Gang anzufahren und das Gaspedal nur behutsam zu drücken. Bei Automatikgetrieben ist es außerdem hilfreich die Wahltaste Winterprogramm zu aktivieren, sofern dies nicht automatisch geschieht.

3. In niedrigen Drehzahlen fahren:

Um ebenfalls während der Fahrt zu verhindern, dass das Fahrzeug wegrutscht, sollte man möglichst im großen Gang bei niedrigen Drehzahlen fahren. Hierbei sollten Sie beim Schalten die Kupplung besonders behutsam kommen lassen sowie keinen „Kick-down“ durchführen.

4. Fahren Sie langsam, vorsichtig und vorausschauend:

Gerade bei Schnee ist es wichtig aufmerksam zu fahren. Dabei sollen vor allem langsam fahren, wenn die Fahrbahn mit Eis oder Schnee bedeckt ist, um zu verhindern, dass Sie nachher wegrutschen und damit eine Gefahr für andere Autofahrer werden. Ebenso ist es wichtig genügen Abstand zu halten, da bei Eis und Schnee der Bremsvorgang länger dauern kann. Bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h ist ein Abstand von 50 Metern angemessen.

5. Wenn das Auto ausbricht, Fuß vom Gas:

Bei Schnee und Eis auf den Straßen kann es auch mal vorkommen, dass der vordere oder hintere Teil Ihres Fahrzeuges ausbricht. Um dabei schlimmeres zu verhindern, sollte nicht direkt gebremst werden, solange das Auto noch nicht unter Kontrolle ist. Stattdessen ist es wichtig den Fuß vom Gas zu nehmen und das Lenkrad in die Richtung zu drehen, in die man sein Auto lenken möchte

6. Richtig bremsen:

Damit das Antiblockiersystem (ABS/ESP) auch richtig greift, muss das Bremspedal maximal durchgedrückt und der Kurs gehalten werden. Hierbei sollte man sich nicht vom „Rattern“ am Bremspedal irritieren lassen, denn dies bedeutet nur, dass das ABS richtig arbeitet. Haben Sie kein ABS, sollten Sie eine Stotterbremsung machen, damit die Reifen nicht blockieren.

 7. Bei starkem Schnee Schneeketten benutzen:

Sollte der Schnee Zentimeterhoch auf den Straßen sein, ist es sinnvoll Schneeketten zu verwenden. Diese sollten dabei an die Antriebsräder angebracht werden. Zudem sollte nicht mehr als 50 km/h gefahren werden.

Beachten Sie all diese Tipps, sind Sie hoffentlich auch im Winter bei Eis und Schnee sicher auf den Straßen unterwegs. Wir wünschen Ihnen eine sichere Fahrt. Sollten Sie das Gefühl haben, dass etwas nicht so funktioniert, wie es sein soll, wenden Sie sich gerne an uns, denn Sicherheit ist das Wichtigste auf der Straße.

Teile diesen Beitrag


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und analytische-Cookies zulassen. Welche Cookies zugelassen werden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • Nur Cookies von dieser Webseite zulassen.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück